Das Monster

post

22. Mai 2017, 16:17 Uhr

In meinem Haus da wohnt ein Monster, ich hab viel mit ihm zu tun
absurderweise kenn’ wir uns nicht wirklich gut.
Ich hab jeden Tag fast einmal irgendwas mit ihm zu schaffen,
doch zum Dialog fehlte mir bislang der Mut.
Ich weiß ich müsste doch nur einfach einmal sagen:
„Mensch Monster kommste mit rüber auf ein Bier.“
Doch irgendwie hab’ ich vor diesem Monster Angst,
und darum sitz ich hier und denk bei mir:

Monster, ach Monster,
Komm doch mal rüber, auf ‘n Bier mit mir
Monster, Monster, komm doch mal rüber, was ist denn daran so schwer?

So leben wir also irgendwie nebeneinander her
und bis auf eine Sache machte mir das nichts aus.
Nur immer dann wenn ich richtig guten Besuch bekomm’,
kommt das Monster rein und rastet komplett aus.
Dann wütet es und streitet und wird zynisch und spuckt Blut
und mein Besuch nimmt die Beine in die Hand.
Und ich denk: ‘Man Monster wann ist mit dieser Scheiße gut
warum bist du denn so unentspannt?’

Ach Monster, Monster
komm doch mal rüber, was ist denn daran so schwer?
Monster, Monster, lass uns doch mal reden mann so geht das nicht mehr!

Letztens kam es dann, da hatt ich sehr charmanten Besuch
und wollt auf keinen Fall, daß er gleich wieder geht.
Ich nahm all meinen Mut zusamm’ und sprach das Monster an,
hoffte inständig, daß es mich versteht.
Ich sagte: „Liebes Monster, mensch jetzt hör doch mal her,
ich bin jetzt schon ne Weile lang allein,
wenn du so’n Terror machst bei jedem, den ich gerne mag,
dann werd ich das auch weiterhin sein!“

Monster, ich tu alles was du willst
sage mir doch nur, wie kriege ich dich still
Monster, ach einmal nur, sei gut zu mir, ich gäb was du willst dafür

Liebe Leute glaubt es, oder glaubt es nicht,
was dann geschah war wirklich sonderbar.
Ich sah plötzlich, daß das Monster aussieht wie ich,
als ich noch in der Grundschule war.
Dann sagt es mit ner Stimme, die wie meine klingt:
„Ich weiß gar nicht was du von mir willst,
ich bin doch nur so garstig, weil du Angst vor mir hast,
und weil du nie mit mir spielst!“
…Es ist doch nur so garstig, weil ich Angst vor ihm hab’,
und weil ich nie mit ihm spiel…!!

Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie gut das tat,
Rotz und Wasser heulend lagen wir uns dann im Arm.
Mein Besuch saß lächelnd mit dabei
und ich glaube, daß er diesmal länger bleibt.

In die Augen schauen beim Sex,
sonst gibt es sieben Jahre schlechten Wein!
sc fb tw yt tg